Willkommen beim Araber-Haflinger-Zuchverband

 

 

Das Araber-Haflingerpferd ist eine Kreuzung zwischen Arabern und Haflingern und in Österreich als eigenständige Pferderasse anerkannt. Bereits 1974 kam es durch einen Beschluss des Vorstandes, zu den ersten Zuchtversuchen des Salzburger Haflingerverbandes, doch bereits 1979 wurde dieser wieder aufgehoben. Die bis dahin bereits gezüchteten Pferde wurden nicht mehr für die Zucht anerkannt, womit die Besitzer nicht einverstanden waren und daraufhin einen eigenständigen Verband gründeten, nämlich den Araber-Haflinger-Zuchtverband. Der Araber-Haflinger-Zuchtverband ist von den Behörden genehmigt und von der Landwirtschaftskammer anerkannt. Der Wirkungsbereich wurde von Salzburg aus, auf ganz Österreich ausgedehnt.

Der Großteil der eingetragenen Pferde, stammt von Araber-Hengsten und Haflinger-Stuten ab. Ziel für die Zukunft ist es, aus dem bereits entstandenen Zuchtstamm, ohne zusätzlichem reinblütigen Haflingern oder Arabern, mit wenig Araberblut (ox) weiter zu züchten. Grundvoraussetzung für die Zugehörigkeit zur Rasse der Araber-Haflingerpferde ist der Araberblutanteil, der normalerweise zwischen 25 und 75% liegt.

Die Araber-Haflinger sind ein schlanker Pferdetyp, der den Haflinger deutlich erkennen lässt, jedoch mit arabischem Einschlag. Idealerweise werden die Pferde mit goldenem Deck- und blondem Langhaar des Haflingers gezüchtet, wobei die Farbe kein maßgebliches Kriterium ist, denn den Araber-Haflinger gibt es in beinahe allen „Pferdefarben“. Die Größe liegt zwischen 140 und 150 cm mit dem edlen Kopf der dem des Arabers bereits ähnelt, der Körperbau ist kompakt, aber elegant, es wird besonders auf einen harmonischen Gesamteindruck geachtet. Das Gangvermögen und die Weichheit der Gänge sind ausgeprägter als bei reinen Haflingern. Das Araber-Haflingerpferd soll die positiven Eigenschaften der beiden Ausgangsrassen vereinen, deshalb achtet man besonders auf einen einwandfreien Charakter. Eingesetzt werden die Pferde in allen Bereichen des Pferdesports, egal ob es Dressur, Springen, Distanz oder Western ist. Sie gelten als Allroundtalente und sind auch als Freizeit oder Therapiepferde im Einsatz. Der Araber-Haflinger ist eine sehr temperamentvolle und lauffreudige Pferderasse, weshalb sie sich zumeist nicht als „reine“ Kinderpferde eignen.

Für eventuelle Fragen, Anregungen oder Beschwerden, wenden Sie sich gerne an unsere Geschäftsstelle oder den Bundesländerbetreuern. Einmal jährlich findet auch ein Treffen der Mitglieder des Araber-Haflinger-Verbandes statt, bei denen die Jungpferde gesichtet und die erwachsenen Pferde vorgestellt werden. Die Termine dazu finden sie  auf unserer Homepage.